15 - Julius Ehrhart

15

Julius Ehrhart beginnt seine Malerei meist damit, alte Landkarten zu übermalen. Viele dieser expressiven Bilder stellen einen Fundus dar, aus dem er zu einem späteren Zeitpunkt ganz neue Gemälde entstehen lässt. Diese können dann an Traumvisionen erinnern. Der Maler war Meisterschüler bei Hundertwasser und arbeitet als Kunsttherapeut. Hier zeigt er sowohl spontan entstandene Malerei, als auch ein aus solchen Bildern neu entstandenes Werk.